Neuigkeiten des Arbeitsbereiches Medienpädagogik

Herzlich Willkommen…

…auf den Seiten des Arbeitsbereichs Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik, Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik im Fachbereich Humanwissenschaften (FB 03).

Team des Arbeitsbereiches Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik
Team des Arbeitsbereiches Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik

Neuigkeiten

  • 21.09.2016

    Hands On: „Möglichkeiten von Wikis“

    Ein einsteigerfreundlicher Workshop für Studierende

    Das Wort Mahara kommt aus der Maori-Sprache und bedeutet “Denken” oder “Gedanke”. Die Gedanken ordnen und Material sammeln, sortieren und kommentieren kann man mit den E-Portfolios in Mahara – in interaktiven Online-Sammelmappen. Der Workshop widmet sich dem ersten Kennenlernen von Mahara. Neben der Darlegung wesentlicher Bedienelemente und Zeigen von Anwendungsmöglichkeiten soll der Workshop dazu dienen, grundsätzlich in Mahara hineinzuschnuppern.

  • 30.08.2016

    Präsentationen auf der ECER 2016, Dublin

    Leading Education: The Distinct Contributions of Educational Research and Researchers

    Zum 22. Mal wird vom 22-26. August die „European Conference on Educational Research“ (ECER) durchgeführt. Der diesjährige Tagungsort ist Dublin. Vom Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik und Medienpädagogik werden Petra Grell, Franco Rau und Sophie Schaper vor Ort ihre Paper präsentieren.

  • 17.08.2016

    Hands On: „Feedback mit Mahara“

    „Mahara in der Lehre – Schwerpunkt: Feedback an Studierende geben sowie Peer-Feedback“

    In Anknüpfung an die Workshops zur Einführung von Mahara in der Lehre aus den letzten Semestern widmet sich diese Veranstaltung konkret dem Thema Feedback. Ausgehend von einem Austausch über derzeitige Einsatzmöglichkeiten von Mahara in den Lehrveranstaltungen der Teilnehmer/innen soll neben der Diskussion über das Erteilen von Feedback durch die Dozierenden an die Studierenden auch das Element peer-Feedback fokussiert werden. Der Workshop eignet sich besonders für Hochschullehrende, die in ihren Veranstaltungen bereits mit Mahara arbeiten und nun einen Einblick in die Feedbackfunktionen erhalten wollen.

  • 21.07.2016

    Soziales Lernen mit sozialen Medien?

    Beitrag in der Webinar-Reihe „Neue Lernräume gestalten – Good Practice an deutschen Hochschulen“

    Unter dem Titel „Neue Lernräume gestalten – Good Practice an deutschen Hochschulen“ führt die Abteilung E-Learning der Universität Freiburg im Rahmen des Projektes „Freiräume für wissenschaftliche Weiterbildung“ eine fünfteilige Webinar-Reihe durch. Im Rahmen dieser Reihe spricht Franco Rau über das Thema „Soziales Lernen mit sozialen Medien? Spannungsfelder in der Hochschullehre“. Das Webinar findet am Donnerstag den, 01.09.2016, 14:00 – 14:30 Uhr statt.

  • 27.04.2016

    Hands On: „Videos im Web als Lehr-/Lernmaterial für den Unterricht“

    Ein einsteigerfreundlicher Workshop für Studierende

    Das Internet bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, um den Unterricht in der Schule durch verschiedene Multimediale Inhalte anzureichern. Für (angehende) Lehrerinnen und Lehrer sowie für Lehramtsstudierende stellt sich jedoch häufig die Herausforderung die zum Unterrichtsinhalt Passenden multimedialen Ergänzungen im weitläufigen Internet zu finden. Im Workshop wir der Schwerpunkt auf Webvideos gelegt und wie solche passend zum Unterrichtsthema gefunden werden können.

  • 10.02.2016

    Workshop: Hands On Digital Media (Special für Lehrende) Lehrmaterialien: Rechtsfragen, Lizenzen & OER

    Zum Umgang mit rechtlichen Aspekten und Lizenzmodellen bei der Veröffentlichung von Lehrmaterialien im Internet

    Welche Bilder, Texte können in der Hochschullehre in welcher Weise verwendet werden? Befindet man sich schon auf rechtlich dünnen Eis bei der Verwendung der schon seit Jahren verwendeten Vortragsfolien, Moodle-Kurse usw.? Und welche Alternativen bietet der Einsatz von offenen Lizenzen?

  • 27.01.2016

    Hands On Digital Media: Videotutorials selbstgemacht

    Medien „zum Anfassen“ bieten die Hands On Digital Media-Workshops

    Der erste Hands On Workshop des neuen Jahres widmet sich dem Thema Videotutorials in der Lehre. Spätestens seit dem Erfolg verschiedener YouTube-Kanäle wie „Bibis Beautypalace“ oder „LeFloid“ sind Videotutorials und Erklärvideos auch in universitären Lehr-Lernkontexten verstärkt sichtbar und werden aufgrund der Niedrigschwelligkeit zur Wissensvermittlung eingesetzt.

  • 01.12.2015

    Hands On Digital Media: Experimente und mehr mit Tablets

    Tablets als Arbeitsgeräte in Schule/Hochschule

    Basierend auf den Erkenntnissen und Erfahrungen aus dem Projekt „Tablets als Arbeitsgeräte in der Lehre“ demonstriert Erik Kremser Einsatzmöglichkeiten von Tablets im Lehrkontext.

  • 30.11.2015

    Jubiläumsausgabe von Computer + Unterricht (100) zu Privatheit und Öffentlichkeit

    Cover der aktuellen Ausgabe

    Neue Artikel von Marco Wolf, Tine Nowak, Franco Rau und Petra Grell

    Der Themenschwerpunkt der aktuellen Ausgabe von Computer + Untericht behandelt Privatheit und Öffentlichkeit im jugendlichen Medienhandeln und zeigt aktuelle Spannungsfelder auf. Veröffentlicht wurden u.a. drei Beiträge aus dem Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik | Medienpädagogik von Marco Wolf, Tine, Franco Rau und Petra Grell.

  • 16.11.2015

    Hands On Digital Media: Internetportale für (angehende) Lehrerinnen und Lehrer

    Ein praxisorientierter Workshop zum Umgang Webplattformen & Formaten für Lehrerinnen und Lehrer (18. November 2015)

    Das World Wide Web bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, um die tagtäglichen Aufgaben für (angehende) Lehrerinnen und Lehrer sowie für Lehramtsstudierende zu meistern. Ideen für Unterrichtsentwürfe, Arbeitsblätter für Schülerinnen und Schüler oder ganze Oberstufen-Kurse als OER-Material sind im WWW frei verfügbar. Für (angehende) Lehrerinnen und Lehrer sowie für Lehramtsstudierende stellt sich jedoch nicht selten die Herausforderung, im „Dschungel der Informationen und Möglichkeiten“ überhaupt die geeigneten Adressen und Materialien zu finden.