Neuigkeiten des Arbeitsbereiches Medienpädagogik

Herzlich Willkommen…

…auf den Seiten des Arbeitsbereichs Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik, Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik im Fachbereich Humanwissenschaften (FB 03).

Team des Arbeitsbereiches Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik
Team des Arbeitsbereiches Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik

Neuigkeiten

  • 01.10.2016

    Hands On: „Lehren und Prüfen mit E-Portfolios“

    „Diskussion und Umgang mit Gelingensbedingungen für akademische Portfolioarbeit“

    Nach verschiedenen Workshops zum technischen Umgang mit dem Portfoliosystem Mahara widmet sich der aktuelle Workshop vor allem dem Zusammenhang zwischen didaktischen Gestaltungsentscheidungen und technischen Realisierungsmöglichkeiten. Auf Basis verschiedener Fallstudien zum Einsatz von E-Portfolios im akademischen Kontext werden zu Beginn verschiedene Gelingensbedingungen zur Diskussion gestellt. In Anlehnung an Kerstin Mayrberger zählen dazu u.a. (a) eine Klärung der Zielstellung und Funktionen des E-Portfolios für das Lehren, Lernen und Prüfen, (b) Transparenz über die erwarteten Aktivitäten und Beurteilungskriterien sowie (c) Ermöglichung von studentischer Teilhabe an Entscheidungsprozessen zur Erstellung des Portfoliosystems. Wie mit diesem Bedingungen im Rahmen konkreter Seminare umgegangen werden kann, wird an eigenen Beispielen diskutiert.

  • 30.08.2016

    Präsentationen auf der ECER 2016, Dublin

    Leading Education: The Distinct Contributions of Educational Research and Researchers

    Zum 22. Mal wird vom 22-26. August die „European Conference on Educational Research“ (ECER) durchgeführt. Der diesjährige Tagungsort ist Dublin. Vom Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik und Medienpädagogik werden Petra Grell, Franco Rau und Sophie Schaper vor Ort ihre Paper präsentieren.

  • 17.08.2016

    Hands On: „Feedback mit Mahara“

    „Mahara in der Lehre – Schwerpunkt: Feedback an Studierende geben sowie Peer-Feedback“

    In Anknüpfung an die Workshops zur Einführung von Mahara in der Lehre aus den letzten Semestern widmet sich diese Veranstaltung konkret dem Thema Feedback. Ausgehend von einem Austausch über derzeitige Einsatzmöglichkeiten von Mahara in den Lehrveranstaltungen der Teilnehmer/innen soll neben der Diskussion über das Erteilen von Feedback durch die Dozierenden an die Studierenden auch das Element peer-Feedback fokussiert werden. Der Workshop eignet sich besonders für Hochschullehrende, die in ihren Veranstaltungen bereits mit Mahara arbeiten und nun einen Einblick in die Feedbackfunktionen erhalten wollen.

  • 21.07.2016

    Soziales Lernen mit sozialen Medien?

    Beitrag in der Webinar-Reihe „Neue Lernräume gestalten – Good Practice an deutschen Hochschulen“

    Unter dem Titel „Neue Lernräume gestalten – Good Practice an deutschen Hochschulen“ führt die Abteilung E-Learning der Universität Freiburg im Rahmen des Projektes „Freiräume für wissenschaftliche Weiterbildung“ eine fünfteilige Webinar-Reihe durch. Im Rahmen dieser Reihe spricht Franco Rau über das Thema „Soziales Lernen mit sozialen Medien? Spannungsfelder in der Hochschullehre“. Das Webinar findet am Donnerstag den, 01.09.2016, 14:00 – 14:30 Uhr statt.

  • 10.02.2016

    Workshop: Hands On Digital Media (Special für Lehrende) Lehrmaterialien: Rechtsfragen, Lizenzen & OER

    Zum Umgang mit rechtlichen Aspekten und Lizenzmodellen bei der Veröffentlichung von Lehrmaterialien im Internet

    Welche Bilder, Texte können in der Hochschullehre in welcher Weise verwendet werden? Befindet man sich schon auf rechtlich dünnen Eis bei der Verwendung der schon seit Jahren verwendeten Vortragsfolien, Moodle-Kurse usw.? Und welche Alternativen bietet der Einsatz von offenen Lizenzen?

  • 27.01.2016

    Hands On Digital Media: Videotutorials selbstgemacht

    Medien „zum Anfassen“ bieten die Hands On Digital Media-Workshops

    Der erste Hands On Workshop des neuen Jahres widmet sich dem Thema Videotutorials in der Lehre. Spätestens seit dem Erfolg verschiedener YouTube-Kanäle wie „Bibis Beautypalace“ oder „LeFloid“ sind Videotutorials und Erklärvideos auch in universitären Lehr-Lernkontexten verstärkt sichtbar und werden aufgrund der Niedrigschwelligkeit zur Wissensvermittlung eingesetzt.