ComputerStudienWerkstatt (CSW)

ComputerStudienWerkstatt (CSW)

Eine multimediale Studienumgebung im Fach Pädagogik

Logo der CSW

Ein Erfahrungsraum für projektorientiertes, exploratives Studium: allein oder im Team mit anderen eigene Vorstellungen zum sinnvollen Einsatz Neuer Medien entwickeln. Dieser Raum soll durch seine innenarchitektonische Gestaltung etwas „sagen“: Wenn bei uns Computer zum Thema werden, geht es um Menschen!

Die Gestaltung der Computer-Studienwerkstatt geht zurück auf eine Leitvorstellung, die wir als „zurückhaltende Technik“ bezeichnen. Studierende betreten einen „Computerraum“, und was sie zuerst zu sehen bekommen, ist etwas ganz anderes: ein Raum, der einlädt zum Aufenthalt, zum Arbeiten, zur Begegnung mit anderen. Erst, wenn man sie braucht, kommen die Computer ins Spiel. Auch wenn man sie nicht gleich sieht – sie sind da; aber im Hintergrund.

Computer …

… sind das Thema, um das es geht: Neue Technologien, Neue Medien, Künstliche Intelligenz, Virtuelle Realität, technische Netzwerke – all das gehört dazu. Diesen Gegenstand sollen die Studierenden kennen, begreifen und gestalten lernen. Und nutzen können als ein Medium und Werkzeug für Studien-, Lehr- und Forschungsprojekte.

Studien …

… sowie das individuelle Studium, wird hier verbunden mit einen bestimmten theoretischen Anspruch an das Lernen: Im Mittelpunkt stehen Menschen – Studierende, WissenschaftlerInnen, die „es wissen wollen“; die „der Sache Computer auf den Grund gehen“; die den Gegenstand in Frage stellen; die Handlungsperspektiven entwickeln. Empirische, hermeneutische und kritische Methoden dienen der Gegenstandserschließung. Interdisziplinarität vermittelt philosophische, historische, gesellschafts-theoretische, psychologische, informatische Querbezüge.

Werkstatt …

… bezeichnet hier den methodisch-didaktischen und organisatorischen Kontext. Die Werkstatt ist:

  • Ort der bildenden Begegnung mit Technik;
  • Ort ästhetischer Erfahrung,
  • Diskussionsforum.

Eröffnet werden soll ein „Potenzieller Raum“ zur Erprobung und Entfaltung von Einsichten und Perspektiven, experimentell, erfahrungsnah. Ein Raum für die Vermittlung von Theorie und Praxis in Projekten, in der Entwicklung von Prototypen, in der Erfahrungsreflexion