Prof. Dr. Petra Grell - Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik

Petra Grell

Professorin für Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Forschungsschwerpunkte
    • Bildung in einer digital geprägten Kultur
    • Interaktive Medien in institutionellen Lehrkontexten
    • Partizipation und Ausgrenzung
    • Spielen und Spielerfahrungen in digitalen Welten
  • Arbeitsschwerpunkte/Lehre
    • Interaktive Gestaltung von Vorlesungen mit Medien (intensivierte Feedback-Schleifen)
    • Forschungsbasiertes Lernen in Seminaren
    • Integration von Case-Studies
  • Nachwuchsförderung
    • Regelmäßig zwei Mal im Semester findet ein fünfstündiges Kolloquium für die Doktoranden/Doktorandinnen am Arbeitsbereich statt.

Lehrveranstaltungen

  • Vorlesung im Sommersemester: Pädagogik der Neuen Medien
  • Vorlesung im Wintersemester: Informationspädagogik
  • Neue Medien in der Bildung
  • E-Learning Projekt
  • Zugänge zur medienpädagogischen Forschungspraxis

Curriculum Vitae

Wissenschaftlicher Werdegang
seit 1.1.2013 W3-Professur für Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik an der TU Darmstadt
1.4.2007 – 31.12.2012 W1-Professur für Medien und lebenslanges Lernen an der Universität Potsdam
2007 – 2008 Drittmittel-Forschungsprojekt „Innovationsbereitschaft unter Praxisdruck“ im Rahmen des BLK-Modellversuchs „Selbstgesteuertes und kooperatives Lernen in der beruflichen Erstausbildung (Skola)“
2006 – 2007 Lehrbeauftragte an der Universität Hamburg
2005 – 2006 Drittmittel-Forschungsprojekt „Geschlechtersensible Medienkompetenzförderung“
2005 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Hamburg mit der Arbeit „Forschende Lernwerkstatt. Eine qualitative Untersuchung zu Lernwiderständen in der Weiterbildung.“
2002 – 2004 Drittmittel-Forschungsprojekt „Selbstgesteuertes Lernen und Soziale Milieus“ im Rahmen des bmbf-geförderten Verbundprojekts „Service: Institutionenberatung zur Öffnung für neue Lernkulturen und Beratung bei neuen Angebotsformen (Selber)“
1999 – 2000 Drittmittel-Forschungsprojekt „Flexible Lernkonzepte“
1996 – 2007 Lehrbeauftragte an der Universität Hamburg
1995 – 1997 Drittmittel-Forschungsprojekt „Jugend und Mobilität“
1995 – 1999 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Hamburg
1992 – 1993 Drittmittel-Forschungsprojekt „Sexualität und Geschlechtsrollenklischees im Privatfernsehen“
1989 – 1995 Studium der Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie mit dem Abschluss Diplom-Pädagogik an der Universität Hamburg

Mitgliedschaften

  • Fachgesellschaften
    • Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
    • Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW)
    • European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI)
    • European Educational Research Association (EERA)
  • Aktuelle Ämter
    • Link Convenor of Network 6 „Open Learning: Media, Environments and Cultures“ der EERA
    • Geschäftsführung des Instituts für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik der TU Darmstadt