News (Archiv)

  • 30.08.2016

    Präsentationen auf der ECER 2016, Dublin

    Leading Education: The Distinct Contributions of Educational Research and Researchers

    Zum 22. Mal wird vom 22-26. August die „European Conference on Educational Research“ (ECER) durchgeführt. Der diesjährige Tagungsort ist Dublin. Vom Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik und Medienpädagogik werden Petra Grell, Franco Rau und Sophie Schaper vor Ort ihre Paper präsentieren.

  • 01.10.2016

    Hands On: „Lehren und Prüfen mit E-Portfolios“

    „Diskussion und Umgang mit Gelingensbedingungen für akademische Portfolioarbeit“

    Nach verschiedenen Workshops zum technischen Umgang mit dem Portfoliosystem Mahara widmet sich der aktuelle Workshop vor allem dem Zusammenhang zwischen didaktischen Gestaltungsentscheidungen und technischen Realisierungsmöglichkeiten. Auf Basis verschiedener Fallstudien zum Einsatz von E-Portfolios im akademischen Kontext werden zu Beginn verschiedene Gelingensbedingungen zur Diskussion gestellt. In Anlehnung an Kerstin Mayrberger zählen dazu u.a. (a) eine Klärung der Zielstellung und Funktionen des E-Portfolios für das Lehren, Lernen und Prüfen, (b) Transparenz über die erwarteten Aktivitäten und Beurteilungskriterien sowie (c) Ermöglichung von studentischer Teilhabe an Entscheidungsprozessen zur Erstellung des Portfoliosystems. Wie mit diesem Bedingungen im Rahmen konkreter Seminare umgegangen werden kann, wird an eigenen Beispielen diskutiert.

  • 17.08.2016

    Hands On: „Feedback mit Mahara“

    „Mahara in der Lehre – Schwerpunkt: Feedback an Studierende geben sowie Peer-Feedback“

    In Anknüpfung an die Workshops zur Einführung von Mahara in der Lehre aus den letzten Semestern widmet sich diese Veranstaltung konkret dem Thema Feedback. Ausgehend von einem Austausch über derzeitige Einsatzmöglichkeiten von Mahara in den Lehrveranstaltungen der Teilnehmer/innen soll neben der Diskussion über das Erteilen von Feedback durch die Dozierenden an die Studierenden auch das Element peer-Feedback fokussiert werden. Der Workshop eignet sich besonders für Hochschullehrende, die in ihren Veranstaltungen bereits mit Mahara arbeiten und nun einen Einblick in die Feedbackfunktionen erhalten wollen.

  • 21.07.2016

    Soziales Lernen mit sozialen Medien?

    Beitrag in der Webinar-Reihe „Neue Lernräume gestalten – Good Practice an deutschen Hochschulen“

    Unter dem Titel „Neue Lernräume gestalten – Good Practice an deutschen Hochschulen“ führt die Abteilung E-Learning der Universität Freiburg im Rahmen des Projektes „Freiräume für wissenschaftliche Weiterbildung“ eine fünfteilige Webinar-Reihe durch. Im Rahmen dieser Reihe spricht Franco Rau über das Thema „Soziales Lernen mit sozialen Medien? Spannungsfelder in der Hochschullehre“. Das Webinar findet am Donnerstag den, 01.09.2016, 14:00 – 14:30 Uhr statt.

  • 13.07.2016

    Hands On „Literatur suchen, finden und verwalten“

    Ein Workshop zur Literatursuche und -verwaltung

    Noch auf der Suche nach Literatur für eine bevorstehende Hausarbeit? Dann lohnt ein Besuch beim Hands On Workshop „Literatur suchen, finden und verwalten“. Das Ziel des Workshops ist es, praktische Hinweise und nützliche Tools zur Recherche und –verwaltung von Literatur vorzustellen und diese hinsichtlich ihrer Tauglichkeit zu diskutieren. Die ComputerStudienWerkstatt (CSW) bietet dafür einen geeigneten Raum, um sich auszuprobieren, praktische Fertigkeiten zu erwerben und individuelle Nachfragen stellen zu können.

  • 29.06.2016

    Hands On: „Interaktives Whiteboard ?“

    Ein einsteigerfreundlicher Workshop für Studierende

    Unsere heutige Welt erfährt immer mehr an Schnelllebigkeit und technischen Fortschritt. Darüber hinaus erwächst im schulischen Kontext stetig der Anspruch nach Kreativität, Kompetenz und Handlungsfähigkeit an die Schüler*innen. Daher sollten (angehende) Lehrer*innen diese Bedürfnisse und Ansprüche verinnerlichen und auf deren Unterricht bestmöglich übertragen. Die neuen Medien dienen unter anderem einer bestmöglichen Voraussetzung für die Umsetzung eines modernen Unterrichts. Dabei bieten digitale Tafeln innerhalb des schulischen Alltags sehr viele Möglichkeiten zur interaktiven Wissensvermittlung. Viele (angehende) Lehrpersonen sind jedoch in diesem neuen Bereich etwas überfordert und verunsichert. Aus diesem Grund möchten wir sämtlichen Interessierten die Möglichkeit eröffnen, sich aktiv mit diesem neuen Medium, der digitalen Tafel, zu beschäftigen.

  • 15.06.2016

    Hands On: „Lernen und Arbeiten mit Wikis“

    Ein praxisorientierter Workshop zum Umgang mit Wikieditoren und Wikigemeinschaften

    Etwa drei Viertel aller deutschen Onliner nutzen wikibasierte Nachschlagewerke wie zum Beispiel die Wikipedia (ARD-ZDF Online-Studie). Die Nutzung beschränkt sich dabei häufig auf das Nachschlagen von Informationen, während das produktive Mitarbeiten an wikibasierten Plattformen häufig ausbleibt. Das Ziel des Workshops ist es daher, (1.) die Möglichkeiten von Wikis zum gemeinsamen Schreiben vorzustellen und (2.) an konkreten Beispielen das Arbeiten mit Wikis auszuprobieren.

  • 01.06.2016

    Hands On: „Videotutorials selbstgemacht“

    Ein einsteigerfreundlicher Workshop für Studierende

    Dieser Hands On Workshop widmet sich dem Thema Videotutorials in der Lehre. Spätestens seit dem Erfolg verschiedener YouTube-Kanäle wie „Bibis Beautypalace“ oder „LeFloid“ sind Videotutorials und Erklärvideos auch in universitären Lehr-Lernkontexten verstärkt sichtbar und werden aufgrund der Niedrigschwelligkeit zur Wissensvermittlung eingesetzt.

  • 11.05.2016

    Hands On: „E-Portfolios mit Mahara“

    Ein einsteigerfreundlicher Workshop für Studierende

    Der Workshop widmet sich dem ersten Kennenlernen der Onlineplattform Mahara, mit der man interaktive E-Portfolios erstellen kann. Neben der Darlegung wesentlicher Bedienelemente und Zeigen von Anwendungsmöglichkeiten soll der Workshop dazu dienen, grundsätzlich in Mahara hineinzuschnuppern. Darüber hinaus soll der Schnelleinstieg in das kollaborative Arbeiten thematisiert werden.

  • 27.04.2016

    Hands On: „Videos im Web als Lehr-/Lernmaterial für den Unterricht“

    Ein einsteigerfreundlicher Workshop für Studierende

    Das Internet bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, um den Unterricht in der Schule durch verschiedene Multimediale Inhalte anzureichern. Für (angehende) Lehrerinnen und Lehrer sowie für Lehramtsstudierende stellt sich jedoch häufig die Herausforderung die zum Unterrichtsinhalt Passenden multimedialen Ergänzungen im weitläufigen Internet zu finden. Im Workshop wir der Schwerpunkt auf Webvideos gelegt und wie solche passend zum Unterrichtsthema gefunden werden können.