Archiv

Archiv

  • 2014/06/19

    Hands On Digital Media: Präsentationstools und interaktive Tafeln (25.06.2014)

    Warning - possible death by Powerpoint (Chris Freeland CC BY-NC-SA 2.0)

    Ein Workshop zum Erstellen von digitalen Präsentationen und zum Umgang mit interaktiven Tafeln – freundlich für EinsteigerInnen

    Das Ziel des Workshops ist es, praktische Hinweise zur Gestaltung von digitalen Präsentationen zu erarbeiten und Erfahrungen im Umgang mit interaktiven Tafeln sammeln und diskutieren zu können. Im Kontext der zunehmenden Verbreitung von interaktiven Tafeln (bzw. digitalen Whiteboards) sowie der Anforderungen im Studium, Präsentationen digital aufzubereiten, bietet die ComputerStudienWerkstatt (CSW) einen Raum, um sich auszuprobieren, praktische Fertigkeiten zu erwerben und individuelle Nachfragen stellen zu können.

  • 2014/05/20

    Hands On Digital Media: Schreibprogramme (28.05.2014)

    Hands On Digital Media - Workshops in der CSW

    Das Schreiben beginnt mit dem Programm. Welches Programm passt zu mir?

    Studierende sehen sich stets damit konfrontiert, Hausarbeiten zu schreiben und Texte zu verfassen. Diese Textproduktion ist dabei sehr unterschiedlich (etwa bei der Verwendung von Grafiken, Tabellen, differenten Textsorten usw.) und ist an unterschiedliche Anforderungen an das verwendete Schreibprogramm geknüpft. Ziel des Workshops soll es sein, allen Interessierten einen ersten Einblick in die Oberflächen der drei Schreibprogramme LaTeX, Adobe InDesign und Microsoft Word (oder LibreOffice Writer) zu geben sowie die Möglichkeit, sich selbst im Rahmen des Workshops mit dieser Software auseinanderzusetzen.

  • 2014/04/28

    Wiedereröffnung der ComputerStudienWerkstatt

    (Wieder-)Eröffnung der CSW //Foto: Tine Nowak

    Eine bekannte Adresse und neue Impulse

    Die ComputerStudienWerkstatt (CSW) ist mittlerweile seit 1998 am Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik verankert. Sie wird regelmäßig und täglich von Studierenden und Lehrenden genutzt und wurde von Anfang an sehr gut angenommen. Seit Januar diesen Jahres findet in der CSW zudem die Workshopreihe „Hands On Digital Media“ statt. Die Workshops bieten Studierenden die Möglichkeit, erste Erfahrungen im Umgang mit digitalen Medien, konkreten Werkzeugen und aktuellen Technologien zu sammeln.

  • 2014/04/16

    Hands On Digital Media: 99 digitale Werkzeuge für guten Unterricht (23.04.2014)

    Hands On Digital Media - 99 Tools?

    Ein Workshop zum Einsatz von digitalen Werkzeugen in natur- und gesellschaftswissenschaftlichen Schulfächern – freundlich für EinsteigerInnen.

    Das Ziel des Workshops „99 digitale Werkzeuge für guten Unterricht“ ist es, angehenden Lehrerinnen und Lehrern ein Repertoire an verschiedenen digitalen Werkzeugen zu zeigen, praktisch ausprobieren zu lassen und Ideen für die eigene Unterrichtsgestaltung mitzugeben. Um im Rahmen des Workshops schulnahe Erfahrungen sammeln zu können, orientieren sich die vorgestellten Werkzeuge vor allem an den Anforderungen des Schulalltags (z.B. Arbeitsergebnisse unkompliziert Präsentieren, (Selbst-)Übungsphasen für SchülerInnen, Sachverhalte visualisieren, Hausaufgaben organisieren, SchülerInnen aktivieren und Gruppenarbeiten unterstützen etc.).

  • 2014/04/07

    Studententeam entwickelt Tindio

    Eine neue Plattform für das Produktions- und Workflowmanagment bei Animations- und Videoprojekten

    Bei der Organisation eines kooperativ erstellten Animations- und Videoprojektes kann schnell der Überblick verloren gehen. Hilfreiche und einfach zu benutzende Tools zur Organisation der Vielzahl an Produktions- und Arbeitsschritten gibt es bisher kaum. Entsprechend schwierig ist es für Schulen, für kleine Studios oder Freelancer entsprechende Projekte zu realisieren. Vor diesem Hintergrund haben (Studierende der TU Darmstadt) die Plattform Tindio – the tiny studio entwickelt. Das Tool wurde unter der GNU-Lizenz auf Github frei zur Verfügung gestellt.

  • 2014/03/16

    Hands On Digital Media: Gaming (27.03.2014)

    Ein Workshop zum Thema Digitale Spiele und ihre Bedeutung für Lern- und Bildungsprozesse

    Das Ziel des Workshops „Gaming“ ist es, sowohl Spieler als auch Nichtspieler dazu anzuregen, sich kreativer und reflektierter mit der Frage zu beschäftigen, wie sich digitale Spiele und Spieleerfahrungen in pädagogischen Kontexten einsetzen und aufarbeiten lassen. Ausgangspunkt des Workshops war u.a. die folgende Formulierung eines 16-Jährigen Schülers:

    „Ich habe keine Lust, römische Geschichte in der Schule zu behandeln. Ich baue Rom jeden Tag in meinem Onlinespiel.“ (Jenkins 2013, S. 33)

  • 2014/02/21

    Hands On Digital Media: Podcasts (27.02.2014)

    Medien zum "Anfassen" bietet die Workshopreihe in der CSW

    „Podcasts“ das sind Audiosendungen im Internet. Ob wissenschaftliche Gespräche, jugendkulturelles Internetradio oder thematische Collagen, im Podcast kann man Themen zu Gehör bringen. Thomas Damberger wird eine kurze Einführung ins Medienformat Podcast geben und Tine Nowak (Kulturkapital-Podcast) von den Freuden und Tücken des Podcasting berichten. Dann sollen die TeilnehmerInnen getreu dem Motto „Hands On“ in der ComputerStudienWerkstatt die Podcast-Produktion selbst in die Hand nehmen: Aufnahme, Bearbeitung, digitaler Schnitt.

  • 2014/01/27

    Wir sehen uns: Bildungsmesse hobit 2014

    Vom 28. – 30. Januar findet im Darmstadtium die hobit 2014 statt

    Die Bildungsmesse für StudienanfängerInnen findet jährlich statt und wie in den Jahren zuvor ist auch das Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik der TU Darmstadt mit einem Stand vertreten. Wir sind auf der Ebene 1 hinter dem Vortragsraum Spektrum C am Stand 126 zu finden. Zudem gibt es einen Vortrag von Holger Bittlinger und Franco Rau zum Studienangebot des Instituts am Do, 30.1, um 12 Uhr im Spectrum B.

  • 2014/01/21

    Hands On Digital Media: Professionelle Fotografie und Postproduktion (30.01.2014)

    Auftakt einer Workshopreihe zum Mitmachen und Ausprobieren von digitalen Medien in der CSW

    Christian Born ist ein Peoplefotograf und wird über alle Faktoren, die für die Entstehung eines guten Bildes wichtig sind, eine kurze Einführung geben. Anschließend wird live vor Ort die Kamera in die Hand genommen und fotografiert.

  • 2013/09/01

    Anmeldung zur Sprechstunde bei Prof. Grell

    Die Anmeldung zur Sprechstunde bei Prof. Dr. Grell erfolgt über den folgenden Doodlesheet: http://doodle.com/9an2emrirdtkkw9t. Die Termine werden regelmäßig ergänzt und aktualisiert.