2. Digital Phänomenal – Perspektiven in der Lehrer_innenbildung

19.11.2020

2. Digital Phänomenal – Perspektiven in der Lehrer_innenbildung

mit hoher Teilnehmendenzahl erfolgreich zum ersten Mal digital durchgeführt

Der Arbeitsbereich Medienpädagogik (Marcella Haller) richtete am 06.11.2020 in Zusammenarbeit mit dem ZfL (Dr. Ruth M. Mell) zum zweiten Mal mit großem Erfolg die Konferenz„2. Digital phänomenal – Perspektiven in der Lehrer_innenbildung“ (Digitalisierung, MINT-Plus², Teilkomponente I) aus. In diesem Jahr fand die Konferenz digital statt. Nach Grußworten des Vizepräsidenten für Studium und Lehre sowie Diversität, Herrn Prof. Dr. Heribert Warzecha, eröffnete Frau Prof'.in Dr. Petra Grell (Arbeitsbereich Medienpädagogik) mit einer Keynote unter dem Titel „Digital phänomenal–Perspektiven in einer Krise“die Reihe der Vorträge. Die knapp 120 Teilnehmenden (Lehramtsstudierende, Hochschullehrende, Lehrkräfte und Interessierte) hörten Beiträge zur Gestaltung von Unterrichtskonzepten mit digitalen Medien von Studierenden und erhielten spannende Einblicke in einzelne Fachdidaktiken. Es gab Vorträge zu Comics und Fotostories, Internet-Challenges aus naturwissenschaftsdidaktischer Perspektive, Wikis und Inverted Classroom. Das Feedback zur Veranstaltung war durchweg positiv.

Zur Website der Veranstaltung (Mehr erfahren https://digital-phaenomenal2020.edulog-darmstadt.de)

zur Liste