Team
Professorin für Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik
Petra Grell

Prof. Dr. Petra Grell

Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik

Kontakt

work +49 6151 16-23661

Work S1|13 214
Alexanderstr. 6
64283 Darmstadt

Sprechzeiten

Die verbindliche Anmeldung zur Sprechstunde bei Prof. Dr. Grell erfolgt über die folgende Doodle-Umfrage: Sprechstunde. Hinweise zur Vorbereitung auf eine Sprechstunde finden Sie hier: FAQ.

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Forschungsschwerpunkte
    • Bildung in einer digital geprägten Kultur
    • Interaktive Medien in institutionellen Lehrkontexten
    • Partizipation und Ausgrenzung
    • Spielen und Spielerfahrungen in digitalen Welten
  • Arbeitsschwerpunkte/Lehre
    • Interaktive Gestaltung von Vorlesungen mit Medien (intensivierte Feedback-Schleifen)
    • Forschungsbasiertes Lernen in Seminaren
    • Integration von Case-Studies
  • Nachwuchsförderung
    • Regelmäßig zwei Mal im Semester findet ein fünfstündiges Kolloquium für die Doktoranden/Doktorandinnen am Arbeitsbereich statt.
  • Vorlesung im Wintersemester: Pädagogik der Neuen Medien
  • Vorlesung im Sommersemester: Informationspädagogik
  • Neue Medien in der Bildung
  • E-Learning Projekt
  • Zugänge zur medienpädagogischen Forschungspraxis
  • Forschungspropädeutisches Projekt

Wenn Sie planen, bei Prof. Dr. Grell eine Prüfung abnehmen zu lassen, dann melden Sie sich bitte für die Sprechstunde an (via Link auf der homepage). Sofern formal oder inhaltlich nichts dagegen spricht, werden Sie geprüft.

Für eine mündliche Staatsexamenprüfung (30 Minuten) bereiten Sie bitte zwei Themenfelder vor. Bringen Sie möglichst eine Übersicht der von Ihnen im Verlauf Ihres Studiums bearbeiteten Literatur zu den Themen mit. („Ich war in der Vorlesung XY/dem Seminar YZ …“ reicht definitiv nicht.)

Für eine schriftliche Prüfung (Klausur) müssen drei Fragestellungen/Themenstellungen beim Prüfungsamt eingereicht werden. Das Prüfungsamt wird eines der Themen streichen. Entsprechend müssen auch hier mindesten zwei Themen vorbereitet werden.

Ein sicherer Umgang mit pädagogischen Grundbegriffen in der Prüfung wird als selbstverständlich vorausgesetzt.

Falls Sie keine eigenen Vorstellungen haben, über welche Themen Sie sich prüfen lassen möchten, diese Themen werden (zur Zeit) von Studierenden häufig genannt:

  • Mediendidaktische Konzepte
  • Lerntheorien
  • Didaktische Modelle
  • Digitale Medien in schulischen Kontexten
  • Mobiles Lernen / Mobile Learning
  • Mediensozialisation
  • Medienkompetenz
  • Medienbildung – Bildungstheorie

Sie können selbstverständlich individuelle Themen aus dem Spektrum der Erziehungswissenschaft vorschlagen.

Wissenschaftlicher Werdegang
Seit 1.10.2017 Dekanin des Fachbereichs Humanwissenschaften der Technischen Universität Darmstadt
1.2.2014–31.1.2017 Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik
Seit 5.9.2013 Link Convenor des Network 6 Open Learning, Media, Environments and Cultures der European Educational Research Association
seit 1.1.2013 W3-Professur für Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik an der TU Darmstadt
1.4.2007 – 31.12.2012 W1-Professur für Medien und lebenslanges Lernen an der Universität Potsdam
2007 – 2008 Drittmittel-Forschungsprojekt „Innovationsbereitschaft unter Praxisdruck“ im Rahmen des BLK-Modellversuchs „Selbstgesteuertes und kooperatives Lernen in der beruflichen Erstausbildung (Skola)“
2006 – 2007 Lehrbeauftragte an der Universität Hamburg
2005 – 2006 Drittmittel-Forschungsprojekt „Geschlechtersensible Medienkompetenzförderung“
2005 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Hamburg mit der Arbeit „Forschende Lernwerkstatt. Eine qualitative Untersuchung zu Lernwiderständen in der Weiterbildung.“
2002 – 2004 Drittmittel-Forschungsprojekt „Selbstgesteuertes Lernen und Soziale Milieus“ im Rahmen des bmbf-geförderten Verbundprojekts „Service: Institutionenberatung zur Öffnung für neue Lernkulturen und Beratung bei neuen Angebotsformen (Selber)“
1999 – 2000 Drittmittel-Forschungsprojekt „Flexible Lernkonzepte“
1996 – 2007 Lehrbeauftragte an der Universität Hamburg
1995 – 1997 Drittmittel-Forschungsprojekt „Jugend und Mobilität“
1995 – 1999 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Hamburg
1992 – 1993 Drittmittel-Forschungsprojekt „Sexualität und Geschlechtsrollenklischees im Privatfernsehen“
1989 – 1995 Studium der Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie mit dem Abschluss Diplom-Pädagogik an der Universität Hamburg
  • Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
  • Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW)
  • European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI)
  • European Educational Research Association (EERA)
  • International Communication Association (ICA)

DGfE

  • Vorstand der Sektion Medienpädagogik von 2009-2016
  • Vorsitzende der Sektion Medienpädagogik von 2012-2016

GMW

  • Vorstand der GMW von 2010-2013
  • Editorial Board von 2011-2013

EERA

  • Expertenbeirat Ethik und Technologie der Digitalstadt Darmstadt (Seit 2018)
  • Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats des Projekts EULE – Entwicklung einer web-basierten Lernumgebung für Weiterbildung, Kompetenzerwerb und Professionalisierung von Lehrenden der Erwachsenenbildung – des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung (Seit 2017)
  • Fellow des Forums interdisziplinäre Forschung der TU Darmstadt (2017-2019, 2019-2021)
  • Lehrerbildungsforschung im Rhein-Main-Universitätsverbund: Arbeitsgruppe Digitalisierung (2016-2017)
  • Steuerungsgruppe Medien in der Lehrerbildung, Hessen, Landesschulamt und Lehrkräfteakademie (Seit 2013)
  • Zeitschrift für Pädagogik
  • MedienPädagogik. Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung.
  • Jahrbuch Medienpädagogik
  • Scandinavian Journal of Educational Research
  • Zeitschrift für E-Learning
  • Report. Zeitschrift für Weiterbildungsforschung
  • Medienimpulse
  • DISKURS Kindheits- und Jugendforschung
  • Jahrbuch Erwachsenenbildung
  • Kongresse der EARLI
  • Kongresse der GMW
  • DGfE-Kongresse
  • DGfE-Sektionstagungen Medienpädagogik

Rezension (von Büchern) nach Aufforderung für

  • Adult Education Quarterly
  • Internationales Jahrbuch der Erwachsenenbildung/International Yearbook of Adult Education
In Vorbereitung
Herbst 2022 Grell, P.: Die Jugendlichen und ihr Umgang mit Medien. Band 5 der Reihe: Das Jugendalter. Stuttgart (Kohlhammer). Veröffentlichung geplant für Herbst 2022.
Bücher
2017 Pietraß, M.; Fromme, J., Grell, P., Hug, T. (Hrsg.): Jahrbuch Medienpädagogik 14. Der digitale Raum. Medienpädagogische Konzeptionen und Perspektiven. Wiesbaden (Springer VS) 2017.
Mayrberger, K., Fromme, J., Grell, P., Hug, T. (Hrsg.): Jahrbuch Medienpädagogik 13. Vernetzt und entgrenzt – Gestaltung von Lernumgebungen mit digitalen Medien. Wiesbaden (Springer VS) 2017.
2015 Hugger, K.-U.; Tillmann, A.; Iske, S.; Grell, P.; Hug, T. (Hrsg.): Jahrbuch Medienpädagogik 12. Kin¬der und Kindheit in der digitalen Kultur. Wiesbaden (Springer VS) 2015
2014 Kammerl, R.; Unger, A.; Grell, P.; Hug, T. (Hrsg.): Jahrbuch Medienpädagogik 11. Diskursive und produktive Praktiken in der digitalen Kultur. Wiesbaden (Springer VS) 2014
Hartung, Anja; Schorb, Bernd; Niesyto, Horst; Moser, Heinz; Grell, Petra (Hrsg.): Jahrbuch Medienpädagogik 10. Methodologie und Methoden medienpädagogischer Forschung. Wiesbaden: Springer VS, 2014
2012 Renate Schulz-Zander, Birgit Eickelmann, Heinz Moser, Horst Niesyto, Petra Grell (Hrsg.): Jahrbuch Medienpädagogik 9. Wiesbaden: Springer VS, 2012
2011 Heinz Moser, Petra Grell, Horst Niesyto (Hrsg.): Medienbildung und Medienkompetenz: Beiträge zu Schlüsselbegriffen der Medienpädagogik. München: Kopaed, 2011
2010 Grell, Petra, Marotzki, Winfried; Schelhowe, Heidi (Hrsg.): Neue digitale Kultur- und Bildungsräume. Wiesbaden: VS Verlag 2010
2007 Luca, Renate; Aufenanger, Stefan, unter Mitarbeit von Petra Grell: Geschlechtersensible Medienkompe¬tenzförderung. Mediennutzung und Medienkompetenz von Mädchen und Jungen sowie medienpädagogische Handlungs¬möglichkeiten. Berlin: Vistas 2007 (Schriften¬reihe Medienfor¬schung der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen; 58). Darin selbständiges Kapitel: Ergeb¬nisse der Interviews mit den Expertinnen und Experten. S. 127-181
2006 Grell, Petra: Forschende Lernwerkstatt. Eine qualitative Untersuchung zu Lernwiderständen in der Weiter­bildung. Zugl. Dissertation am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg. Münster u.a. (Waxmann) 2006 (284 Seiten).
2005 Faulstich, Peter; Forneck, Hermann. J.; Grell, Petra; Häßner, Katrin; Knoll, Jörg; Springer, Angela: Lernwiderstand – Lernumgebung – Lernberatung. Empirische Fundierungen zum selbstgesteuerten Lernen. Bielefeld (WBV) 2005 (227 Seiten).
Dietrich, Stephan, Herr, Monika in Zusammenarbeit mit Petra Grell, Katrin Häßner und Angela Sprin¬ger (Hrsg.): Support für Neue Lehr- und Lernkulturen. Bielefeld (WBV) 2005 (176 Seiten).
2000 Grell, Petra; Paul, Bettina: Weiterbildung trotz Familie und Beruf. Ergebnisse und Empfehlungen des Projekts „Flexible Lernkonzepte zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie“. Hamburg 2000 (361 Seiten).
1997 Lohmeyer, Michael; Vasel, Conny; Grell, Petra; Klaus, Waldmann (Hrsg.): Ökologische Bildung im Spagat zwischen Leitbildern und Lebensstilen. Tagungsdokumentation. Loccum 1997 (= Loccumer Protokolle 25/97).
1994 Scarbath, Horst; Gorschenek, Margareta; Grell, Petra: Sexualität und Geschlechts­rollenklischees im Privat­fernsehen. Inhaltsanalytische Fallstudien. Berlin (Vistas)1994 (256 Seiten).
Aufsätze
2021 Galanamatis, Britta, und Petra Grell. 2021. „‹Dann Sind Die Menschen Spielbälle Der Konzerne›: Privatheitskonzepte Von Lehrpersonen Vor Dem Hintergrund Der Implementierung Digitaler Technologien Im Unterricht“. MedienPädagogik: Zeitschrift für Theorie Und Praxis Der Medienbildung 44 (Data Driven Schools):117-39. https://doi.org/10.21240/mpaed/44/2021.10.31.X.
Rau, F.; Grell, P. et al. (2021): Bildung in der digitalen Welt – Darmstädter Modellschulen. Darmstadt. DOI: 10.26083/tuprints-00017655
Rau F.; Galanamatis, B.; Gerber, L.; Grell, P.; Konert, J.; Rheinländer, K.; Scholl, D. (2021): Datenschutz und informationelle Selbstbestimmung in der Schule. In: Boden et al. (Hg.): Verbraucherdatenschutz – Technik und Regulation zur Unterstützung des Individuums. DOI: 10.18418/978-3-96043-095-7_04.
Riemann, Thomas; Kreß, Antonio; Roth, Lisa; Metternich, Joachim; Grell, Petra (2021): User-oriented Design of Virtual Reality Supported Learning Factory Trainings: Methodology for the Generation of Suitable Design Elements. In: Proceedings of the Conference on Learning Factories (CLF) 2021, S. 1-6, Rochester, NY, 11th Conference on Learning Factories (CLF) 2021, Graz, 1st-2nd July, 2021, DOI: 10.2139/ssrn.3861488.
Riemann, Thomas; Kreß, Antonio; Roth, Lisa; Metternich, Joachim; Grell, Petra (2021): Approach for Conceptualization and Implementation of Virtual Reality in Learning Factories. In: Proceedings of the Conference on Learning Factories (CLF) 2021, S. 1-6, Rochester, NY, SSRN, 11th Conference on Learning Factories (CLF) 2021, Graz, 1st-2nd July, 2021, DOI: 10.2139/ssrn.3861474
Kreß, Antonio; Riemann, Thomas; Roth, Lisa; Klipfel, Sven; Metternich, Joachim; Grell, Petra (Hrsg.) (2021): Requirements for the Implementation of Virtual Reality in Learning Factories. 2nd Edition, Darmstadt, DOI: 10.26083/tuprints-00014594.
Riemann, Thomas; Kreß, Antonio; Roth, Lisa; Staiger, Benjamin; Metternich, Joachim; Grell, Petra (2021): Virtual Reality in der betrieblichen Bildung: Chancen und Herausforderungen. In: ZWF Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb, 115 (10), S. 673-676. De Gruyter, ISSN 0947-0085, e-ISSN 2511-0896, DOI: 10.26083/tuprints-00018662.
Riemann, Thomas; Kreß, Antonio; Roth, Lisa; Görge, Dominik; Glass, Rupert; Metternich, Joachim; Grell, Petra (2021): Gestaltung von personalisierten Lernfabrikschulungen in Virtual Reality im Kontext schlanker Produktion. In: Digitaler Wandel, digitale Arbeit, digitaler Mensch? Darmstadt, Frühjahrskongress 2020 Berlin (digital), 66. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Berlin, 16.-18.03.2020, ISBN 978-3-936804-27-0, DOI: 10.26083/tuprints-00018520.
2020 Kreß, Antonio; Riemann, Thomas; Klipfel, Sven; Metternich, Joachim; Grell, Petra (Hrsg.) (2020): Requirements for the Implementation of Virtual Reality in Learning Factories. Darmstadt, DOI: 10.25534/tuprints-00011906
Riemann, Thomas; Kreß, Antonio; Roth, Lisa; Görge, Dominik; Glass, Rupert; Metternich, Joachim; Grell, Petra (2020): Gestaltung von personalisierten Lernfabrikschulungen in Virtual Reality im Kontext schlanker Produktion. S. B.-16.5, Dortmund, GfA-Press, Digitaler Wandel, Digitale Arbeit, Digitaler Mensch? ISBN 978-3-936804-27-0.
Riemann, Thomas; Kreß, Antonio; Roth, Lisa; Klipfel, Sven; Metternich, Joachim; Grell, Petra (2020): Agile Implementation of Virtual Reality in Learning Factories. In: Procedia Manufacturing 45, S. 1–6. Online verfügbar unter: sciencedirect.com/science/article/pii/S2351978920310672
Rau, F., Schaper, S. und Grell, P. (2020): Lernen mit, über und im Rahmen von #Tags und #Tagging. Medienpädagogische Perspektiven auf digitale Medien. In: Schenk, G. J. (Hrsg.): Digitale Fachdidaktiken in den Kulturwissenschaften. Darmstadt. Darmstadt, DOI: 10.25534/tuprints-00017197 bzw. DOI: 10.25534/tuprints-00014514
2017 Grell, Petra (2015/2017): Zur Relevanz der Arbeit mit digitalen Medien in der politischen Jugendbildung. Heraus¬forderungen für Bildung: Veränderung mit Information und Kommunikation verstehen. In: Jantschek, O.; Waldmann, K. (Hrsg.): Shape the Future. Digitale Medien in der politischen Jugend¬bildung. Schwalbach: Wochenschau Verlag, 2017 S. 97-106. (Text geschrieben 2015)
Grell, Petra (2017): Erwachsenenbildung. In: Schorb, B.; Hartung-Griemberg, A.; Dallmann, C. (Hrsg:) Grundbegriffe Medienpädagogik. 6. neu verf. Aufl. München: kopaed. S.79-83.
Ludwig, Joachim; Grell, Petra (2017): Lerngründe und Lernwiderstände. In: Hessische Blätter für Volksbil¬dung. H.2/2017, S. 126-135.
2015 Rau, Franco; Grell, Petra (2015): „Lehrer-Schüler-Beziehungen auf Facebook. Einblicke in die Perspektive von Schülerinnen und Schülern. In: Computer + Unterricht, Heft 100/2015, S. 26-28.
Rau, Franco; Grell, Petra; Wiese, Bianca (2015): Soziale Online-Netzwerke in der Schule. Pädagogische Herausforderungen und die Perspektive von Schülerinnen und Schülern. In: Schiefner-Rohs, M.; Gomez Tutor, C; Menzer, C. (Hrsg.): Lehrer. Bildung. Medien. Herausforderungen für die Entwicklung und Gestaltung von Schule, S. 153-170.
2014 Grell, Petra; Nowak, Tine (2014): Handmade 2.0. Lernort Internet. In: DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung, H. 4/2014, S. 33-35 Volltext Online verfügbar (wird in neuem Tab geöffnet)
Grell, Petra; Rau, Franco (2014): Medienbildung 2.0. Soziale Online-Netzwerke in der pädagogischen Diskussion. In: Computer + Unterricht, Heft 95/2014, S.14-17
2012 Grell, Petra: (2012): Internetgestützte Lehr- und Lernkulturen. In: Hessische Blätter für Volksbildung. Heft 4/2012. S. 307-314
2011 Grell, Petra; Rau, Franco (2011): Partizipationslücken. Social Software in der Hochschullehre. In: MedienPädagogik. Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung. Themenheft 21. Volltext Online verfügbar (wird in neuem Tab geöffnet).
Grell, Petra (2011): Lernen in virtuellen Räumen. In: Arnold, R.; Pachner, A. (Hrsg.): Lernen im Lebenslauf. Baltmannsweiler (Schneider Hohengehren). S.185-191
Grell, Petra (2011): Lernen – Anmerkungen zu einer Debatte. In: Möller, S.; Zeuner, C.; Grotlüschen, A. (Hrsg.): Die Bildung der Erwachsenen. Perspektiven und Utopien. Weinheim, München: Juventa, S. 174-180.
2010 Grell, Petra; Rau, Franco. (2010): Participation under compulsion. In: International Journal of Emerging Technologies in Learning (iJET), Vol. 5 (2010), Heft 4, Seite 26-30. Online verfügbar unter: online-journals.org/i-jet/issue/view/82
Grell, Petra; Rau, Franco. (2010): Participation under compulsion. In: Auer, M. E.; Schreurs, J. (Editors): Proceedings of ICL 2010 (Interactive Computer Aided Learning) – Academic and Coprporate E-Learning in a Global Context. Kassel University Press, 2010, S. 290-297.
Grell, Petra; Grotlüschen, Anke (2010): Weiterbildung mit digitalen Medien für tendenziell Abstinente. In: Bolder, Axel; Eppinghaus, Rudolf; Klein, Rosemarie; Reutter, Gerhard; Seiverth, Andreas (Hrsg.): Neue Lebenslaufregimes – neue Konzepte der Bildung Erwachsener. Wiesbaden: VS Verlag, S. 318-329.
Grell, Petra; Nuss, Oliver. (2010): „Jetzt brauch ich 'n Raketenwerfer“ – Differenzerfahrung und Irritation als Teil des Computerspielerlebens. In: Bauer, P., Hoffmann, H.; Mayrberger, K. (Hrsg.) : Fokus Medienpädagogik – Aktuelle Forschungs- und Handlungs­felder. München: kopaed, S. 221-238.
Grell, P. : Forschende Lernwerkstatt. In: Friebertshäuser, B.; Prengel, A.; Handbuch qualitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft. Neuausgabe. München: Juventa, S. 887-896.
2009 Grell, P.: Die Bedeutung von digitalen Medien und Online-Erfahrungen. Herausforderungen für die Jugendbildungsarbeit. In: Evangelische Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung (Hrsg.): media player. Jugendliche aktiv in Medienwelten. Jahrbuch der gesellschaftspolitischen Jugendbildung 2008.
Grell, P., Grotlüschen, Anke: Lernort Second Life. In: Faulstich, P.; Bayer, Mechthild (Hrsg.): Lernorte. Vielfalt von Weiterbildungs- und Lernmöglichkeiten. Hamburg (VSA). S. 111-128.
Grell, P., Marotzki, W., Schelhowe, H.: Digitale Kultur- und Bildungsräume. In: Melzer, W., Tippelt, R.: Kulturen der Bildung. B. Budrich.
2008 Barre, K., Greb, U., Grell, P., Hoops, W.: Innovationswiderstand unter Praxisdruck. In: bwp@ spezial 4 2008. Online-Dokument zugänglich unter http://www.bwpat.de/ht2008/ws09/barre_etal_ws09-ht2008_spezial4.shtml
Grell, Petra (2008): „Frau P. weint.“ Eine handlungstheoretische und (tiefen ) hermeneutische Interpretation. In: ZQF. Zeitschrift für Qualitative Forschung. 9. Jahrgang. Heft 1+2. S. 27-40.
Grell, P.: „Im Bild erinnert – aus der Sprache gefallen?“ Bild-Text-Collagen als Forschungs- und Reflexionsinstrument. In: Dörr, M.; von Felden, H.; Klein, R.; Macha, H.; Marotzki, W. (Hrsg.): Erinnerung – Reflexion – Geschichte. Erinnerung aus psychoanalytischer und biographie­theoretischer Perspektive. Opladen: VS-Verlag 2008, S. 179-193.
2007 Grell, P.: Ergebnisse der Interviews mit Expertinnen und Experten. In: Luca, Renate; Aufenanger, Stefan unter Mitarbeit von Petra Grell (2007): Geschlechtersensible Medienkompetenzförderung. Mediennutzung und Medienkompetenz von Mädchen und Jungen sowie medienpädagogische Handlungsmöglichkeiten. Berlin: Vistas 2007 (Schriftenreihe Medienforschung der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen; 58) S. 127–181.
2006 Grell, Petra: Weiterbildung braucht Perspektiven. Literaturschau zum Thema Bildungs- und Lernabstinenz. In: Weiterbildung. Zeitschrift für Grundlagen, Praxis und Trends. 16. Jg. (2006) Heft 5. S. 42–44.
Grell, Petra: Lernen lernen durch Reflexion über Lernen. In: Hessische Blätter für Volksbildung. 56. Jg. (2006) H. 4, S. 348–355.
Grell, Petra: Lernen lernen durch kritisch-reflexive Analyse. In: Faulstich, Peter; Bayer, Mechthild (Hrsg.): Lernwiderstände. Anlässe für Vermittlung und Beratung. Hamburg (VSA) 2006. S. 79–89.
Faulstich, Peter; Grell, Petra: Reflexionen über Lernen. In: Richter, Helmut (Hrsg.): Dialogisches Verstehen. Festschrift für Horst Scarbath. Frankfurt am Main, Berlin u.a. (Lang) 2006, S. 181–199.
2005 Faulstich, Peter; Grell, Petra: Die „Forschende Lernwerkstatt“. Zum Umgang mit Lernwiderständen. In: Dietrich, Stephan; Herr, Monika (Hrsg.): Support für neue Lehr- und Lernkulturen. Bielefeld (W. Bertelsmann) 2005. S. 115-132.
2004 Grell, Petra: Forschen mit der Forschenden Lernwerkstatt. In: Faulstich, Peter; Ludwig, Joachim (Hrsg.): Expansives Lernen. Baltmannsweiler (Schneider Hohengehren) 2004, S. 161–171.
Faulstich, Peter; Grell, Petra: Lernwiderstände beim „Selbstbestimmten Lernen“. In: Bender, Walter; Groß, Maritta; Heglmeier, Helga (Hrsg.): Lernen und Handeln. Eine Grundfrage der Erwachsenenbildung. Schwalbach Ts. (Wochenschau Verlag) 2004, S. 107–123.
2003 Grell, Petra: Teilnehmerforschung zum Thema Lernwiderstand – Ein Konzept partizipativer Forschung und seine Ergebnisse. In: Report 27. Jg. (2004) Heft 1. Milieus – Arbeit – Wissen: Realität in der Erwachsenenbildung (Dokumentation der Jahrestagung 2003 der Sektion Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft), S. 60–67.
1999 Grell, Petra; Waldmann, Klaus: Mobilität als Baustein jugendkultureller Selbstinszenierungen. In: Tully, Claus (Hrsg.): Erziehung zur Mobilität. Jugendliche in der automobilen Gesellschaft. Frankfurt a.M., New York (Campus) 1999, Seite 157–182.
Waldmann, Klaus; Steinmann, Beate; Grell, Petra: „… und wo bleiben die Visionen?“ Anmerkungen und Ideen zur weiteren Debatte im Anschluß an eine Vortragsreihe. In: Scarbath, Horst; Schlottau, Heike; Straub, Veronika; Waldmann, Klaus (Hrsg.): Geschlechter. Zur Kritik und Neubestimmung geschlechtsbezogener Sozialisation und Bildung. Opladen (Leske + Budrich) 1999, Seite 101–116.
1998 Grell, Petra: „schärfer fernsehen“ – Offene und latente Inszenierungen von Geschlechtsrollenklischees in sexualthematischen Kontexten. In: Beinzger, Dagmar; Eder, Sabine; Luca, Renate; Röllecke, Renate (Hrsg.): Im Wyberspace – Mädchen und Frauen in der Medienlandschaft. Dokumentation, Wissenschaft, Essay, Praxismodelle. Bielefeld (= Schriften zur Medienpädagogik, 26) 1998, Seite 259–270.
Grell, Petra; Waldmann, Klaus: Der Motorroller als lebensbegleitender Gefährte. Einblicke in eine Jugendszene. In: deutsche jugend. 46. Jg.(1998), Seite 115–121.
1997 Grell, Petra; Scarbath, Horst: Demontage inbegriffen? Zwei kontrastive Fallbeispiele zur Darstellung von Sexualität im Fernsehen. In: Lenssen, Margit; Stolzenburg, Elke (Hrsg.): Schaulust. Erotik und Pornographie in den Medien. Opladen (Leske + Budrich) 1997, Seite 55–63.
1996 Waldmann, Klaus; Grell, Petra: „Ich lieg ungefähr zwo Meter neben meinem Roller, wenn ich einschlaf.“ Der Motorroller als lebensbegleitender Gefährte. In: Sonderheft 1996, Zukunftsforum Jugend 2000. Bad Boll 1996, Seite 13–24.
1995 Scarbath, Horst; Grell, Petra: Sexualität und Gewalt.. Fallbeispiele zu latenten Sozialisationsimpulsen aus einer Untersuchung privater Fernsehprogramme. In: medien praktisch, 19. Jg. (1995), Heft 1, Seite 4–7.
Berichte
2021 Rau, Franco; Grell, Petra; Geritan, Anna; Galanamatis, Britta und Lars Gerber (2021): Bildung in der digitalen Welt – Darmstädter Modellschulen. Zwischenbericht zur Begleitung von drei Modellschulen unter Pandemiebedingungen. TU Darmstadt.https://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/id/eprint/17655
Reviews und/oder Rezensionen
Internationale Zeitschriften
AEQ Adult Education Quarterly (Buchbesprechung zu Learning and Teaching in Adult Education. Vol. 63, No 4, 2013)
SJER Scandinavian Journal of Educational Research
Deutschsprachige Zeitschriften
MedienPädagogik Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung
REPORT Zeitschrift für Weiterbildungsforschung
Hessische Blätter für Volksbildung Zeitschrift für Erwachsenenbildung in Deutschland
Medienimpulse Beiträge zur Medienpädagogik
DISKURS Diskurs Kindheits- und Jugendforschung
Vorträge
Die Folien zu einigen aktuellen Vorträgen finden Sie unter http://de.slideshare.net/PGrell/presentations
Eingeladen/Angenommen 2019
2019 „Partizipation und Ausgrenzung im Kontext der Digitalisierung“. Keynote auf der gemeinsamen Tagung der DELFI und GMW „Teilhabe an Bildung und Wissenschaft“, 17. Fachtagung Bildungstechnologien der Fachgruppe Bildungstechnologien der gi e.V. und der Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft e.V. vom 16.-19.09.2019 in Berlin.
2019 Wissenschaftliche Kommentierung der Ergebnisse der LEO-Studie zu digitalen Praktiken gering Literalisierter auf der AlphaDekade-Konferenz am 08.05.2019 in Berlin.
„Augmented-Reality Spiele als Bildungsräume. Empirische Analysen und theoretische Überlegungen.“ (Gemeinsam mit Gerber, L.; Kosubski, I.; Rau, F.) Vortrag auf der Tagung Medien – Wissen – Bildung am 24.-25.04.2019 in Innsbruck.
Bildung im Kontext der Digitalisierung. Veränderungen verstehen und verantwortlich gestalten. Keynote auf der 6. Bildungskonferenz der Bildungsregion Darmstadt und Darmstadt-Dieburg am 10.04.2019 in Darmstadt.
Bildung im Kontext der Digitalisierung. Vortrag im Rahmen des Netzwerkstreffens Schule interaktiv am 08.04.2019. Frankfurt a.M.
„Schnittstellen zwischen Fachdidaktik und Medienpädagogik in der Konzeption eines Moduls für die Lehrerbildung“. AG-Vortrag auf der nexus-Jahrestagung „Interdisziplinarität in der kompetenzorientierten Lehre“ am 26./27.03.2019 in Darmstadt.
Bildung im Kontext der Digitalisierung: Herausforderungen für die Schule. Vortrag im Rahmen des Pädagogischen Tags der Heinrich-Kleyer-Schule am 25.03.2019. Frankfurt a.M.
„Es wirft halt einen anderen Schatten an die Wand. Empirische Erkenntnisse über Orientierungsprozesse in (location-based) Augmented-Reality-Spielen.“ (Gemeinsam mit Rau, F., Kosubski, I.; Gerber, L.) Vortrag auf der Frühjahrstagung der DGfE Sektion Medienpädagogik „Orientierung in der digitalen Welt“ am 21./22.3.2019 in Paderborn.
Bildung in einer digital geprägten Kultur – Zwischen Euphorie und Widerstand. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Digitale Zeiten – Arbeit und Wissen im Umbruch“ am 10.01.2019. Bergische Universität Wuppertal.
2018 Digitale Assistenzsysteme in der Hochschullehre. Bildungstheoretische Perspektiven. Keynote auf der Campus Innovation „Zugang, Transparenz und Diversität: Herausforderungen und Chancen für die Hochschulbildung“ am 22.11.2018 in Hamburg
Digitale Schule gemeinsam gestalten. Vortrag auf dem Fachtag des Hessischen Kultusministeriums in Kassel am 19. Oktober 2018
ECER 2018: “EERA Session: Professional Learning for European Higher Education-Based Teacher Educators: Addressing Issues of Pan-European Practices and Policies.” Gemeinsam mit ML White, Jean Murray, Ann MacPhail, Ruben Vanderlinde, Ken Jones. European Conference on Educational Research, Bozen, Italien 4.-7.9.2018.
“Ingress-Gamers’ Views on Themselves, Others and the Cultural Space”. ICA Game Studies Pre-Conference: “Adults Playing Outside in the City. Prague 24 May 2018.
„Mobility in Education: Educational Relations in Mobility, Panel II: Agile Educational Organisations“ Panel gemeinsam mit Petar Jandric, John Traxler und Michael Kerres (Moderation). 18-21.3.2018, DGfE-Kongress, Duisburg Essen.
„Medienbildungskompetenz in Schule und Ausbildung“. Hauptvortrag auf der Modulkonferenz der Studienseminare Grund-, Haupt-, Realschulen und Gymnasien am 9.+11.3.2018 in der Lehrkräfteakademie in Frankfurt.
30 years of ICT in education – Are we asking the right questions? he Lillehammer Seminar 2018, Lillehammer, Norway 30./31.01.2018
Fallbasiertes Lernen. Vortrag zur Kick-Off-Veranstaltung des Weiterbildungsmasters „Bahnverkehr, Mobilität und Logistik“ an der TU Darmstadt am 19.1.2018
2017 Medienbildung / Lehrerinnenbildung. Panelbeitrag auf dem GMK-Forum Kommunikationskultur „Qualität, Standards, Profession“. GMK-Fachgruppe Schule „Medienbildung goes Lehrer*innenbildung. Lehrer*innenbildung als zentrale Stellschraube bei der Etablierung der Medienbildung in der Schule. 18.11. 2017. Frankfurt a.M.
„Digitalisierung jugendgerecht gestalten“ Panelbeitrag auf dem Fachforum „Die digitale Gesellschaft gemeinsam gerecht gestalten – Impulse für die politische Jugendbildung und eine jugendgerechte Netzpolitik. Deutscher Jugendhilfetag, 30.3.2017, Düsseldorf
„How Self-Tracking Experiences Affect the Perception of Work-Life-Balance of Academics“ (mit Sophie Schaper) Vortrag auf der European Conference on Educational Research (ECER 2017), Kopenhagen, 25.8.2017. Folien
„Media literacy in high poverty neighborhoods: Six case studies offering a global perspective“ Panel gemeinsam mit Jeff Share, M.L. White, Yonty Friesem, Sait Tutzel, Shobba Avadhani, David Gonzáles-Hernández und Renee Hobbs (Diskutantin), Vortrag zur Situation in Deutschland („projects to promote media literacy for unprivileged childreen in Germany. auf der ICA 2017, 25.-29. Mai 2017 in San Diego, USA.
2016 Medienbildung in einer zukunftsorientierten Lehrerbildung. Vortrag auf der Eröffnungsveranstaltung „Das Portfolio Medienbildungskompetenz als Bestandteil der Lehrerbildung in Hessen“ am 14. November 2016 in der Hessischen Lehrkräfteakademie, Frankfurt 14.11.2016
„Ingress In Adult Life – How An Augmented Reality Social Game Broadens The Perspective“. ECER 2016 „Leading Education: The Distinct Contributions of Educational Research and Researchers“, 22-26 August, 2016 Dublin. Folien
2015 Zukünftige Herausforderungen für den Medieneinsatz an der Schule. Vortrag im Rahmen der Sommerta¬gung der pädagogischen IT-Beauftragten und Medienausbilder, Sportschule Frankfurt am 20.07.2015 in Frankfurt 20.07.2015
„Facebook in Schools? The Perspective of Secondary School Students“. European Conference on Educational Research (ECER): „Education and Transition – Contributions from Educational Research“, taking place in Budapest, Ungarn, 8.-11.9.2015
„Qualitätsbewertung von Lehr- und Lernvideos“. (Gemeinsam mit R. Bruder, J. Konert, C. Rensing, J. Wiemeyer). Workshop auf der Fachtagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft, GMW 2015, vom 1.-4.9.2015 in München.
„Medienbildung als schulische Herausforderung“ Akademischer Festvortrag auf der Absolventenfeier (1. Staatsexamen Lehramt an Gymnasien) der TU Darmstadt am 12.6.2015.
2014 „Bildung in einer digital geprägten Kultur“. Vortrag auf der Bildungskonferenz 2014 der Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk vom 17.-18.11.2014 in Berlin. Folien
„Are Resistance and Reluctance Good Signs? An Investigation of Implementation Failures of Digital Technology in Teaching and Learning“. European Conference on Educational Research (ECER): “The Past, Present and Future of Educational Research in Europe”, 1. – 5. September 2014 in Porto/ Portugal
Transformative Learning Theories – Anschlussperspektiven für die deutschsprachige Debatte. Beitrag auf dem Kongress der DGfE im Rahmen der AG „Lerntheorien jenseits reduktionistischer Ansätze“ in Berlin am 10.3.2014.
2013 Digital und interaktiv in der Hochschullehre. Vortrag auf dem E-Learning Fachtag der Hochschule Darmstadt am 2.12.2013.
Digitaler Bildungsraum Hochschule – Perspektiven zwischen wiedererwachter Faszination und nüchterner Routine. Campus Innovation 2013 am 14.11.2013 in Hamburg
Handlungsfähigkeit in einer digital geprägten Kultur. Vortrag für die Thüringer Landesmedienanstal¬ten am 13.11.2013 in Gera.
„Free and Open Learning: From its Merits to Practices“. European Conference on Educational Research (ECER): „Creativity and Innovation in Educational Research“, 9. – 13. September 2013 in Istanbul. Folien
Digitale Medien in der Schule – hoh(l)e Erwartungen? Keynote auf der Medienbildungsmesse in Frankfurt am Main am 24.9.2013.
Bildung für Alle? OER und MOOC Initiativen im internationalen Vergleich. Keynote auf dem Fachforum E-Learning: Bildung für Alle? Offene Lernressourcen an Hochschulen. Darmstadt 19.03.2013
Beteiligungsprozesse auf lehrbegleitenden Online-Plattformen. Erkenntnisse einer Meta-Analyse“. Vortrag auf dem 3. Chinesisch-Deutschen Workshop zur Berufsbildungsforschung „Perspektiven der Berufsschullehrerausbildung in der VR China und in der Bundesrepublik Deutschland – Professionalisierung, Kompetenzen, Qualität vom 22.- 24.3.2013 in Shanghai, VR China.
2012 Realität in der Mediengesellschaft: Ohne Medienbildung nicht (be-)greifbar. Leitvortrag auf der 1. Netzwerktagung “Medienkompetenz stärkt Brandenburg”, der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg (MBJS). Hochschule für Film und Fernsehen, 24. Oktober 2012
Die Transparenz des Misslingens – Social Software in der Hochschullehre. Keynote auf der Fachtagung „teaching trends. Neue Konzepte des Technologie-Einsatzes in der Hochschullehre“ Universität Osnabrück, 28. September 2012
Learning in the Digital Age. European Conference on Educational Research (ECER) vom 18.-21. September 2012 in Cádiz (Spanien)
Informelles Lernen im Social Web. Plenumsvortrag auf der Tagung „Meine Bildung habe ich aus dem Netz“. Evangelische Akademie Tutzing, 14. April 2012.
Web 2.0 in der Hochschullehre. Ambitioniertes Projekt oder Sackgasse?. Keynote auf der Tagung des LearnTechNet der Universität Basel am 17. März 2012
2011 Social Software in der Hochschullehre. Entfesselung des Lernens oder Zumutung?. Keynote auf dem E-Learning-Netzwertag der Goethe Universität Frankfurt am Main am 6. Dezember 2011. Video des Vortrags zugänglich unter: http://electure-ms.studiumdigitale.uni-frankfurt.de/vod/clips/vuf014jCsl/flash.html
Neuralgische Punkte im qualitativen Forschungsprozess – Von Angemessenheit und Abkürzungsstrategien bis Zirkularität und Zeitdruck. Vortrag (Forschungsmethodik) im Rahmen des Doktorandenforums der Sektion Medienpädagogik der DGfE am 3. November 2011 in Leipzig.
Lernen Erwachsener – Impulse aus den Arbeiten von Illeris (DK) und Jarvis (UK). Vortrag auf der Jahrestagung der Sektion Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft „Aspekte des Lernens“ vom 22.-24. Sept. 2011 in Hamburg.
Physicians’ Expectations of Continuing Medical Training. Their View on Skill Enhancement. Vortrag auf der European Conference on Educational Research (ECER) “Urban Education”. Berlin 13-16.9.2011
Reflections on the Interpretation of Collective Interactions in Learning and Instruction (Discussant). Invited Symposium of the Special Interest Group “Quantitative and Qualitative Approaches to Learning and Instruction” at the 14th Biennial EARLI Conference for Research on Learning and Instruction. „Education for a Global Networked Society“ 30.8-3.9.2011 Exeter, UK.
Partizipation unter Zwang. Herausforderungen durch Social Software in der Lehre. Vortrag auf der Tagung Grundfragen Multimedialen Lehrens und Lernens (GML2 2011) „Meet the Experts“ am 30. Juni und 1. Juli 2011 an der Freien Universität Berlin.
Informelles Lernen in virtuellen Welten. Vortrag auf dem 17. Kongress des Bundesverbandes der Kinder- und Jugendmediziner “Medien – Kommunikation und Spielräume” vom 11.- 13. März 2011 in Weimar. Folien
2010 Participation under Compulsion. (Gemeinsam mit Franco Rau) 13th International Conference Interactive Computer Aided Learning (ICL) “Academic and Corporate E-Learning in a Global Context” 15 – 17 September 2010 in Hasselt, Belgium.
Challenges of a Participatory and Multi-Perspective Strategy of Research on Learning. European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Special Interested Group 17 (Methodology in Research on Learning) “Qualitative and Quantitative Approaches To Learning and Instruction”, September 2 and 3, 2010, Friedrich Schiller University, Jena, Germany.
Participation under Compulsion. (Gemeinsam mit Franco Rau) European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Special Interested Group 6 (Instructional Design) in cooperation with EARLI SIG 7 (Learning and Instruction with Computers) “Instructional Design for a Motivated and Competent Learning in a Digital World”. August 30th to September 1st , 2010 in Ulm, Germany. Accepted Poster.
Research/Learning Workshop: Challenges of a Participatory and Multi-Perspective Strategy of Research on Learning. European Conference on Educational Research (ECER) 2010 „Education and Cultural Change“, 25 – 27. August 2010 in Helsinki, Finland.
Virtuelle Welten für Kinder und Jugendliche. Vortrag auf dem Symposium „Phantasie­räume und virtuelle Welten in der Kindertherapie“ der Ärztlichen Akademie für Psychotherapie von Kindern und Jugendlichen vom 26.-28.2.2010 in Benedikt-Beuern.
2009 Investigate E-Learning with subject-scientific learning theory. Vortrag im Rahmen des Symposiums “Methodological aspects of different approaches to investigate e-learning” auf der European Conference on Educational Research (ECER) “Theory and Evidence in European Educational Research” vom 28.-30. September 2009 in Wien, Österreich. (30. September 2009)
Lernen in virtuellen Welten. Vortrag und Workshop-Leitung im Rahmen des 6. Fernausbildungskongresses der Bundeswehr „aus bildung handeln“ vom 8.-10. Sept. 2009 an der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr in Hamburg. (10. September 2009)
What happens if teachers neglect their own learning needs while implementing a new approach? A case-study. Vortrag im Rahmen eines Round Table auf der 13th Biennale EARLI (European Association for Research on Learning and Instruction) Conference “Fostering Communities of Learners” vom 25.–29. August 2009 in Amsterdam, Niederlande. (27. August 2009)
Lebenslanges Lernen – Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Vortrag auf dem Symposium „Wissen und Bildung. Gegenwart gestalten um Zukunft zu bilden. 600 Jahre Universität Leipzig”. AG Lebenslanges Lernen. 18.-20. Juni in Leipzig. (19. Juni 2009)
Grounded Theory. Vortrag und Übung (gemeinsam mit Joachim Ludwig) im Kolloquium des Graduiertenkollegs „Theorie – Empirie – Praxis“ am 5. Februar 2009 in Potsdam. (05. Februar 2009)
2008 Entscheidungsprozesse in qualitativer Forschung. Vortrag im Kolloquium des Graduiertenkollegs „Theorie – Empirie – Praxis pädagogischer Vermittlungsprozesse“ der Universität Potsdam am 27.11.2008 in Potsdam. (27. November 2008)
Studentische Dynamik in Moodle-Foren. Vortrag auf der E-Learning-Tagung „eLearning-UP“ der Universität Potsdam am 26.11.2008 in Potsdam. (26. November 2008)
Forschung jenseits von Interview und Fragebogen. Die Forschende Lernwerkstatt als innovatives Verfahren der Lehr-Lern-Forschung. Vortrag auf der Frühjahrstagung des Graduiertenkollegs „Medien – Bildung – Neue Lernkultur“ am 14.6.2008 in Potsdam. (14. Juni 2008)
Perspektiven geschlechtersensibler Medienkompetenz. Vortrag im Rahmen der 2. Brandenburgischen Landestagung „Lernen mit digitalen Medien. Perspektiven und Standards zum webbasierten Lernen in Wirtschaft, Verwaltung und Bildungseinrichtungen“, Forum „Gender und digitale Medien“, am 16./17.4.2008 in Potsdam. (16. April 2008)
Innovationsbereitschaft unter Praxisdruck. Förderliches und Hemmendes aus der Perspektive der Akteure. Vortrag im Rahmen der Hochschultage für berufliche Bildung zum Thema „Qualität in Schule und Betrieb. Forschungsergebnisse und gute Praxis“, Workshop „Qualität beruflicher Bildung durch selbstgesteuertes Lernen“ vom 12.–14.März 2008 in Nürnberg. (13. März 2008)
2007 Zufriedene Teilnehmer/-innen durch Selbstbestimmtes Lernen? Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Weiterbildung: Gute Angebote, schlechte Nachfrage“ der Stadt Köln, Amt für Weiterbildung in Köln. (6. Dezember 2007)
Innovation unter Praxisdruck – Erkenntnisse aus einer Forschenden Lernwerkstatt. Vortrag auf der Vierten Fachtagung des Programmträgers des BLK-Projekts „Selbstgesteuertes und kooperatives Lernen in der beruflichen Erstausbildung“ (SKOLA) in Dresden. (20. September 2007)
Medien: Räume zur Identitätsentwicklung – Spiegel gesellschaftlicher Wirklichkeit. Vortrag auf der Studientagung der Evangelischen Trägergruppe für gesellschafts­politische Jugendbildung zum Thema: „Medienwelten – Medien­kompe­tenzen – Mediengesellschaft“ in Hannover. (21. Juni 2007)
„Gravierende Defizite im Sozialverhalten“ – Erkenntnisse aus einer Kontrastierung von professionellen Zuschreibungen und subjektiven Perspektiven der Adressaten. Vortrag auf der Jahrestagung der Kommission Sozialpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) zum Thema: „Die Konstruktion des Adressaten – Fälle, Nutzer, Entrepreneurs …“ vom 7.–9. Juni 2007 in Hattingen. (8. Juni 2007)
2006 „Frau P. weint.- Emotionen im Interview. Möglichkeiten und Grenzen tiefenhermeneutischen Textverstehens sowie forschungsethische Fragen.“ Vortrag auf der Tagung „Erinnerungsarbeit in Biographie und Psychoanalyse“ der Kommissionen „Psychoanalytische Pädagogik“ und „Erziehungswissenschaftliche Biographieforschung“ der DGfE vom 27.-28. Okt. 2006 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.
„Bildungsarbeit mit Medien. Ein kritisch-konstruktiver Blick auf medienpädagogische Praxis und ihre Genderbezüge. Vortrag gemeinsam mit Renate Luca im Rahmen der Ringvorlesung „Medien & Bil¬dung. Interdisziplinäre Beleuchtungen eines zentralen Themas der Erziehungswissenschaft“ des Allgemeinen Vorlesungswesens der Universität Hamburg am 30. Mai 2006 in Hamburg.
2005 „Im Bild erinnert – aus der Sprache gefallen?“ Bild-Text-Collagen als Forschungs- und Reflexionsinstrument. Vortrag auf der Herbsttagung der Kommissionen „Erziehungswissenschaftliche Biographieforschung“ und „Psychoanalytische Pädagogik“ der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) zum Thema: „Erinnerungsarbeit – zum Verhältnis von Psychoanalyse und Biographieforschung“ vom 26.– 28.9.2005 in Augsburg
Lernende im Spannungsfeld: positive Bildungsszenarios und praktizierter Widerstand. Vortrag auf der Jahrestagung der Sektion Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft „Teilhabe an der Erwachsenenbildung und gesellschaftliche Modernisierung“ vom 22.– 24.9. 2005 in Potsdam
2004 Nähe und Distanz in Forschenden Lernwerkstätten der Erwachsenenbildung. Vortrag auf der gemeinsamen Herbsttagung der Kommission Sozialpädagogik und der Kommission Psychoanalytische Pädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. „Nähe und Distanz“. Strukturen der Professionalität in sozialen und pädagogischen Arbeitsfeldern vom 4 – 6.11.2004 in Berlin.
Ergebnisse der Hamburger Studie „Selbstgesteuertes Lernen und soziale Milieus“. Vortrag auf der Abschlussveranstaltung des Projekts SELBER des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung (DIE) am 6.5.2004 in Bonn.
Forschen mit der Forschenden Lernwerkstatt. Vortrag auf dem Internationalen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung, der Schweizerischen Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung und der Österreichischen Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen „Bildung über die Lebens¬zeit“ vom 21.–24.03.2004 in Zürich.
2003 Lernwiderstände überwinden – Lernräume öffnen. Vortrag gemeinsam mit Peter Faulstich auf der Fachtagung der Konzertierten Aktion Weiterbildung (KAW) „Lebenswelten – Arbeitswelten“ am 27.11.2003 in Berlin.
Reflexionen über Lernen. Vortrag gemeinsam mit Peter Faulstich auf der Veranstaltung der Katholischen Akademie Hamburg anlässlich der Emeritierung von Prof. Dr. Horst Scarbath am 10.10.2003.
Sinnvolle Forschung mit lernwiderständigen Teilnehmenden? Ein Konzept partizipativer Forschung und seine Ergebnisse. Vortrag auf der Jahrestagung der Sektion Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft „Milieus, Arbeit, Wissen: Realität in der Erwachsenenbildung“ vom 25.–27.09.2003 in Flensburg.
2001 Flexibles Angebot – sinnvoll oder überflüssig? Ergebnisse des Projekts „Flexible Lernkonzepte zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf“. Vortrag auf der Fachtagung der Bundesanstalt für Arbeit Ham¬burg „Präsentation der Ergebnisse des Projekts Flexible Lernkonzepte am 14.6.2001 in Hamburg.
1998 Größenphantasien in der Adoleszenz. Vortrag auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) „Medien–Generationen“ in Hamburg (Universität) 17.–20.3.1998.
Mobilität als Baustein von Jugendkulturen. Vortrag gemeinsam mit Klaus Waldmann auf der Fachtagung des Deutsches Jugendinstituts (DJI) „Aufwachsen in der mobilen Gesellschaft. Zum Spannungsverhältnis von Jugend und Mobilität in der modernen Gesellschaft“ vom 8.– 9.10.1998 in München.
Resonanzen. Vortrag gemeinsam mit Horst Scarbath im Rahmen der öffentlichen Vorlesungsreihe der Universität Hamburg „Psychoanalyse und Erziehung“ am 19.5.1998 in Hamburg.
1997 „schärfer fernsehen?“ Offene und latente Inszenierungen von Geschlechtsrollenklischees in sexualthematischen Kontexten. Vortrag auf dem Forum Kommunikationskultur der Gesellschaft für Medien und Kommunikation (GMK) „Wyberspace. Mädchen und Frauen in der Medienlandschaft“ vom 21.– 23.11.1997 in Bielefeld.
„Es können doch nicht alle gleich auf’s Flugzeug umsteigen.“ Fallgeschichten zur Mobilität Jugendlicher“. Vortrag gemeinsam mit Klaus Waldmann auf der Fachtagung der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung „Alles in Bewegung. Mobilität Jugendlicher und zukunftsfähige Verkehrskonzepte“ vom 28. –30.9.1997 in Bad Segeberg.
Jugend und Mobilität. Vortrag auf der Fachtagung der Evangelischen Akademie Bad Boll und des Ministeriums für Umwelt und Verkehr Baden-Württemberg „Mobilität mit Zukunft“ vom 30.9-1.10.1997 in Bad Boll.
1994 Medien und Gewalt. Vortrag gemeinsam mit Horst Scarbath auf der Fachtagung im Rahmen der 3. Heider Medientage des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Jugend und Gesundheit des Landes Schles¬wig-Holstein, Kreis Dithmarschen, Stadt Heide am 22.-23.9.1994 in Heide.
„Sexualität und Geschlechtsrollenklischees im Privatfernsehen“ Präsentation der Forschungsergebnisse gemeinsam mit Horst Scarbath auf der gleichnamigen Tagung der Hamburgischen Anstalt für neue Medien (HAM) am 20.4.1994 in Hamburg